brain-rain.ch

Blog von Dominic Zschokke

November, 2014

Aus Ver­schwö­rungs­theo­ri­en ler­nen

Ver­schwö­rungs­theo­ri­en gibt es wie Sand am Meer. Doch wie jedes Mär­chen ent­hal­ten auch Ver­schwö­rungs­theo­ri­en einen Fun­ken Wahr­heit. All­zu leicht­fer­tig wer­den sol­che Theo­ri­en als Hirn­ge­spins­te oder para­noi­de Kon­struk­te gebrand­markt und ins Lächer­li­che gezo­gen. Doch es lohnt sich, nicht nur bei jeder Ver­schwö­rungs­theo­rie son­dern auch bei der ihr wider­spre­chen­den Erklä­rung der Wis­sen­schaft zwi­schen den Zei­len zu lesen. Denn vie­le Erklä­run­gen der Wis­sen­schaft sind nicht was­ser­dicht oder ver­ste­cken Uner­klär­li­ches hin­ter wis­sen­schaft­li­cher Ter­mi­no­lo­gie.

, , , , , , , , , , , ,