Face­book — das Tscher­no­byl der Daten

In der zwei­ten Hälf­te des 20. Jahr­hun­derts konn­ten die Men­schen die Gefahr, die von radio­ak­ti­ver Strah­lung aus­ging, nicht begrei­fen. Die töd­li­che Gefahr war unsicht­bar. Der Reak­tor­un­fall von Tscher­no­byl rief der Welt in das Bewusst­sein, dass auch Unsicht­ba­res lebens­be­droh­lich sein kann. Heu­te ist ein wei­te­rer Super­gau in vol­lem Gang, des­sen Ursa­chen und Wir­kun­gen wir vor­erst weder sehen noch fas­sen kön­nen: Der Daten-Super­gau. Der Face­book-Skan­dal um die Fir­ma «Cam­bridge Ana­ly­ti­ca» muss zu einem Umden­ken füh­ren und recht­li­che Kon­se­quen­zen haben.

Weiterlesen

iPain — War­um das iPad nur noch nervt

Hier sol­len Zei­tungs­ver­la­ge ihre Inhal­te end­lich wie­der kos­ten­pflich­tig und gewinn­brin­gend an den Mann / die Frau brin­gen. Die gan­ze Bran­che bricht in Freu­den­trä­nen aus, bevor sie rea­li­siert, dass es ein Inter­net nach dem iPad gibt. Kann aber ein Dino­sau­ri­er über­le­ben, nur weil ihm ein Fuchs den Weg in die Zukunft weist?

Weiterlesen